Michael Wimmer
Privatdozent, Vortragender, Moderator, Autor von bildungs- und kulturpolitischen Texten, Berater von Kunst-, Kultur- und Bildungseinrichtungen.
> Zur Person > Wimmers Kultur-Service

Aktuell

#Blog

Hilfe, die Retter nahen

Bemerkungen zu Axel Brüggemanns „Die Zwei-Klassik-Gesellschaft“

#Veranstaltung am 26. Jänner 2024

Teilnmahme an Podiumsdiskussion im Rahmen der Buchpräsentation von Herbert Nichols-Schweiger

50 Jahre Ideen und Impulse für Kunst und Kultur in der Steiermark

#Beitrag

Engagement, Gesetz und Kultur

Zum Beitrag von Herbert Nichols-Schweiger zur steirischen Kulturgesetzgebung

#Podcast

"Für eine neue Agenda der Kulturpolitk"

Roman Tronner im Gespräch mit Michael Wimmer

#Beitrag und Podcast

Kulturpolitische (Über-)forderung: Herausforderungen für den Kulturbetrieb der Zukunft

Nachbericht zum Syposium "Alles neu macht der Mai!"

Kulturpolitisches Tagebuch

21/03/2024

"Zum Zustand der österreichischen Kulturpolitik: Wenn der Pragmatismus nicht mehr reicht…."

  In diesen Tagen erschien im Standard eine Analyse zur Kulturpolitik der amtierenden Bundesregierung von Olga Kronsteiner “Wohin die Kulturnation steuert” ( https://www.derstandard.at/…/was-hat-die-schwarz-gruene… ). Als Ergänzung dazu fand sich auf derselben Seite eine Einschätzung der Kulturpolitik der FPÖ.   Symbolträchtiger hätte der Standard den Zustand der österreichischen Kulturpolitik nicht auf den Punkt bringen können:   […]

> weiterlesen

Alle Kommentare

Kulturpolitische Praxis

Beratung, Strategie & Coaching in kulturpolitischen Fragen

Wimmers kulturpolitische Praxis lädt Sie ein, gemeinsam Ihre aktuellen Frage- und Problemstellungen zu bearbeiten und Lösungen zu finden.

  • Individuelle Beratung & Coaching für Akteur*innen im Kultur-, Kunst- und Bildungsbereich
  • Begleitung & Evaluierung von kulturellen/kulturbetrieblichen/ kulturpolitischen Projekten
  • Verortung kultureller Aktivitäten im kulturbetrieblichen/ kulturpolitischen Kontext
  • Kulturelle Wirkungsabschätzung und kulturbetriebliche Zukunftsplanung → Konzept & Strategie

©EDUCULT / Salon der Kulturen

> Künstler*innen Galerie

Michael Wimmer steht in engem Kontakt mit einer jungen Generation von Künstler*innen. In regelmäßigen Abständen finden Sie an dieser Stelle eine Auswahl künstlerischer Arbeiten, die Michael Wimmer in besonderer Weise angesprochen haben.

> Timothy Nouzak
Ein junger österreichisch-amerikanischer Performance-Künstler und Choreograf, dessen künstlerische Arbeit in verschiedene bewegungsorientierte „Score“ Praktiken eingebettet ist. Er ist interessiert an Strategien inter- und transnationaler Zusammenarbeit, um dezentrale Arbeitsprozesse rund um die Begrifflichkeit von „Social Choreography“ neu zu reflektieren.

> Barbara Maria Neu
Eine neue Künstlerin, die sich hier vorstellt ist Barbara Maria Neu. Neben dem Wirken als klassische Klarinettistin im kammermusikalischen Bereich sucht sie in ihrer eigenen künstlerischen Arbeit die Einbindung von Musik und Instrumentalspiel in eine performative und szenische Darstellung sowie eine Verbindung von Musik hin zu bildender Kunst.

> Naemi Latzer
Die fünfte Künstlerin, die sich auf dieser Seite vorstellt, ist Naemi Latzer. Ihr künstlerischer Weg führte sie vom Tanz zum Schauspiel. Seit Abschluss der Schauspielausbildung an der MUK (mit Auszeichnung) arbeitet sie als freischaffende Künstlerin. Ihre gewählten Ausdrucksformen umfassen Sprechtheater, Tanz, Performance, Lesungen, Radio und Film.

> Verena Zangerle
Als vierte Künstlerin präsentiert sich hier in der Galerie Verena Zangerle (“Ich war immer schon fasziniert von der Macht, die Abstraktion hat, nicht Realität zu imitieren, sondern Neue zu generieren”). Medial bewegt sie sich in den Gebieten der Zeichnung, der Malerei und der Druckgrafik

> Paul Schuberth
Als dritten Künstler darf ich nun den Akkordeonistem Paul Schuberth präsentieren. Er arbeitet als freischaffender Künstler im Bereich “Klassik, Neue Musik” sowie im Bereich “Jazz, Improvisierte Musik, World Music”.

> Mara Guseynova
Mara Guseynova ist nun die zweite Künstlerin, die ich präsentieren darf. Sie ist in Baku/Aserbaischan geboren und seit 2015 Diplomstudentin in der Klasse für Sologesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst.

Culture is a Permanent Battle-Field

– Stuart Hall